Welches Yoga passt zu mir - So findest du den richtigen Yogastil

Welches Yoga passt zu mir? So findest du den richtigen Yogastil

Du machst bereits Yoga oder möchtest damit anfangen, aber weißt nicht welcher Yogastil der „richtige“ für dich ist? Yogastile gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Gerade als Anfänger ist es gar nicht so leicht, sich in der Vielfalt zurechtzufinden. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du garantiert den passenden Yogastil für dich findest und worauf du bei der Auswahl achten solltest.

Unzählige Yoga-Arten – Finde dein Yoga

Vielleicht hast du schon einmal etwas von Hatha, Vinyasa oder Jivamukti gehört?! Schwirrt dir der Kopf von den vielen verschiedenen Yogastilen? Keine Sorge, du findest das passende für dich. Denn obwohl alle Yogastile auf den gleichen Ursprung zurückgehen, existieren mittlerweile mehr als einhundert verschiedene Yogavarianten. Egal ob dynamisch, sanft, akrobatisch oder meditativ – für jeden Yogi ist etwas dabei.

Darum ist der richtige Yogastil so wichtig

Meine erste Yogastunde war eine Katastrophe. Die besagte erste Yogastunde fand während meiner Kur statt und wurde als Freizeitaktivität angeboten. Ich wollte Yoga schon länger einmal ausprobieren, also schrieb ich mich ein. Ich kann dir nicht einmal genau sagen, welcher Yogastil es war, aber ich weiß noch, dass es mir überhaupt nicht gefallen hat.

Dabei habe ich mir damals so viel davon versprochen. Immerhin war Yoga schon seit Jahren voll im Trend. Eine Stunde lang haben wir fast ausschließlich geatmet und die Lehrerin war mir so gar nicht sympathisch. Ein voller Flop also! Danach hatte sich mein Interesse erst einmal gelegt, bis… ja, bis ich ich den richtigen Yogastil für mich fand. Oder sollte ich sagen, er fand mich?

Was ich dir damit sagen will? Den richtigen und für dich passenden Yogastil zu finden, kann ein bisschen dauern. Den richtigen Yogastil zu finden, ist, wie den richtigen Partner zu finden. Du siehst, bei mir war es ganz und gar nicht Liebe auf den ersten Blick. Doch wenn du den richtigen Stil für dich gefunden hast und das wirst du mit meinen Tipps und ein bisschen Zeit ganz bestimmt, dann wird es einfach passen. Versprochen!

Der richtige Yogastil ist wie eine gut sitzende Jeans.

Wonach suchst du?

Wie schon angedeutet, ist Yoga wie der richtige Lebenspartner und wird dich im Idealfall auch so lange begleiten. Deshalb ist es wichtig, dass du dir darüber klar bist, was du suchst. Vielleicht bist du dir darüber noch gar nicht bewusst. Was du aber sicherlich weißt, ist, was du auf keinen Fall suchst, stimmt’s?

Suchst du im Yoga eine sportliche Herausforderung, einen sanften Ausgleich zum stressigen Alltag oder einen spirituellen Weg, um deinen Horizont zu erweitern? Es gibt so viele verschiedene Gründe, mit dem Yoga anzufangen. Welcher ist deiner?

Wenn du dir darüber im Klaren bist, wird es dir viel einfacher fallen, deinen passenden Yogastil zu finden. Das heißt allerdings nicht, dass du nicht auch mal aus deiner Komfortzone heraustreten und etwas Ungewohntes probieren solltest. Doch das grundlegende Gefühl, das du nach drei bis vier Yogastunden in einem Studio oder bei einem Lehrer hast, ist meistens ein guter Wegweiser. Es sagt dir, ob es das ist, wonach du suchst oder eher nicht. Vertraue auf dieses Gefühl!

Der richtige Yogastil ist wie der richtige Lebenspartner.

Welches Yoga passt zu mir - So findest du den richtigen Yogastil

Das A und O – Der Yogalehrer

Fast wichtiger als der richtige Stil ist beim Yoga der Lehrer. Du solltest dich bei ihm rundum wohlfühlen, Fragen stellen und ihm Vertrauen schenken können. Nicht ohne Grund habe ich mich nach der ein oder anderen Yogastunde schnell davon gemacht.

Eine gute Chemie zwischen dir und dem Lehrer ist unheimlich wichtig für deine Yogapraxis. Schließlich begibst du dich für ein paar Stunden in der Woche völlig in seine Hände. Im Idealfall übt ein Yogalehrer oder eine Yogalehrerin selbst seit Jahren einen bestimmten Yogastil. Er oder sie ist also ein toller Ansprechpartner, wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Yogastil der richtige für dich ist.

Hast du den Eindruck, dass du dich bei einem Lehrer wohlfühlst, du auf seine Kompetenz vertraust und dir seine Philosophie gefällt? Dann steht diesem Yogastil erst einmal nichts im Wege.

Die passende Yoga-Community

Auch die anderen Schüler in einem Yogakurs können dir helfen, den passenden Yogastil zu finden. In erster Linie kannst du dich bei ihnen erkundigen, wie sie zu diesem Yogastil gekommen sind und was sie besonders an ihm schätzen. Aber auch die Atmosphäre in der Gruppe und die Art, wie die anderen sich verhalten, kann dir Aufschluss darüber geben, ob du dich in einem Yogastil Zuhause fühlen kannst.

Ein Yogakurs ist zwar voller verschiedener, einzigartiger Menschen, aber ein paar Dinge haben sie meist doch gemeinsam. Wenn du direkt eine Verbundenheit spürst, kann das zum Beispiel ein Zeichen sein, dass dieser Yogastil der richtige für dich ist. Lass dich aber nicht entmutigen, wenn du dich nicht so fühlst. Manchmal fühlt man sich in einer Gruppe nicht von Anfang an wohl oder übt einfach gern für sich allein. Deswegen kann dir der Yogastil trotzdem gefallen.

Welches Yoga passt zu mir - So findest du den richtigen Yogastil

Der richtige Yogastil als Ausgleich zu deinem Alltag

Idealerweise sollte ein Yogastil einen Ausgleich zu deinem Alltag schaffen und dir das geben, wonach du suchst. Genau wie ein Lebenspartner kann dich ein Yogastil ergänzen und bereichern. Traue dich also ruhig und probiere mal etwas Ungewohntes aus.

Wenn dein Alltag zum Beispiel sehr hektisch ist oder du dich ohnehin sehr viel bewegst und viel Sport machst, könnte ein sanfter Yogastil die perfekte Ergänzung für dich sein. Solch ein Yogastil fordert dich und dein Gehirn auf eine ganz andere Weise. Er lehrt dich etwas Neues und bietet dir ganz andere Herausforderungen als der Rest deines Alltags.

Der richtige Yogastil ergänzt und fordert dich.

Vielleicht bewegst du dich im Alltag aber auch wenig und kommst schwer in die Gänge. Dann könnte ein dynamischer, fordernder Yogastil der richtige für dich sein. Gut tut, was fordert. Das gilt auch fürs Yoga. Das kostet vielleicht etwas Überwindung, weil es herausforderd ist, aber schafft dir einen Ausgleich zu deinem Alltag.

Lass dich darauf ein!

Vielleicht denkst du jetzt: Hä, ich lasse mich doch darauf ein?! Warum sonst bin ich auf der Suche nach dem richtigen Yogastil? Stimmt, wahrscheinlich fällt es dir leichter, dich auf eine Yogastunde einzulassen als jemand, der sich mit dem Thema noch nicht beschäftigt hat.

Trotzdem. Manchmal haben wir aus uns unbekannten Gründen innere Blockaden gegen ganz bestimmte Dinge. Vielleicht kommt dir etwas albern vor oder du hast eine vorgefertigte Meinung oder aus irgendeinem Grund eine spontane Abneigung. Das hängt meist mit bereits gemachten Erfahrungen zusammen.

Ich möchte dich ermutigen, es trotzdem zuzulassen. Entspann dich und lass dich darauf ein. Oft lernen wir aus solchen Erfahrungen sehr viel mehr als aus uns bereits bekannten Dingen. Es braucht etwas Zeit, bis sich die Wirkung von Yoga einstellt und vieles hängt auch von deiner Tagesform ab. Gib jedem Stil also eine Chance und lass dich für drei oder vier Yogastunden darauf ein. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob es das Richtige für dich ist oder nicht.

Probieren, probieren, probieren!

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, ist die Suche nach dem passenden Yogastil nicht ganz einfach. Wenn du direkt nach der ersten Yogastunde das Richtige für dich gefunden hast, herzlichen Glückwunsch! Für die meisten heißt es allerdings: Probieren geht über Studieren!

Und hey, du wirst sehen, dass du dabei eine Menge lernst. Nicht nur über die verschiedenen Yogastile, sondern auch über dich selbst. Also, lass dich nicht entmutigen, sondern nutze dir Zeit und probier in Ruhe aus, was Spaß macht. Eines Tages wirst du den richtigen (Yogastil) finden!

Welches Yoga passt zu mir - So findest du den richtigen Yogastil

Wie ich zu meinem Yogastil gefunden habe

Auch ich habe so einiges probiert, bis ich den für mich passenden Yogastil gefunden habe. Ich war in mehreren Yogakursen, habe online mit Videos geübt und viel über die verschiedenen Yogastile gelesen. Es hat fast ein Jahr gedauert, bis ich den richtigen Yogastil für mich gefunden habe. Doch dann hat es plötzlich so richtig gefunkt und ich fühlte mich von Anfang an wie Zuhause.

Welcher Yogastil ist nun der richtige für dich?

Ich bin sicher mit meinen Tipps wirst auch du den richtigen Yogastil für dich finden. Auf meinem Blog werde ich dir in den nächsten Wochen verschiedene Yogastile vorstellen. Von sportlich bis sanft und modern wird alles dabei sein.  Welchen Yogastil ich nun praktiziere, verrate ich dir dann natürlich auch. Wenn du also noch auf der Suche bist, kannst du dir auf Live like a Yogi gern Inspirationen zu den verschiedenen Yogastilen holen.

Falls dich auch interessiert, wie oft und um welche Uhrzeit du am besten Yoga üben solltest, kannst du gern hier vorbeischauen. Zu diesem Thema habe ich einen ganzen Artikel geschrieben.

Wenn du in Zukunft nichts mehr verpassen willst, melde dich gern für meinen Newsletter an oder tritt mit mir über Facebook oder Instagram in Kontakt. Dort erfährst du regelmäßig von neuen Artikeln und vielem mehr. Ich freue mich von Herzen, wenn wir uns dort miteinander verbinden können!

Foto 3: Photo by bruce mars on Unsplash

Antworten