Live Like A Yogi-Adventskalender Türchen 5 Rezept Pumpkin Spice Plätzchen vegan

Live Like A Yogi-Adventskalender 2018 Türchen #5

Türchen Nummer 5 ist geöffnet und dahinter versteckt sich das erste Rezept! Wir backen Plätzchen und zwar ganz besondere: Pumpkin Spice Plätzchen.

Pumpkin Spice Plätzchen

Heute teile ich mein Rezept für vegane Pumpkin Spice Plätzchen mit euch. Ganz normalen Plätzchenteig kann jeder dachte ich und habe ihn etwas abgewandelt. Heraus gekommen sind Plätzchen mit Kürbis und dem besagten Pumpkin Spice.

Pumpkin Spice ist eine Gewürzmischung, die sich in den USA großer Beliebtheit erfreut und dort sogar fertig gekauft werden kann. Ursprünglich war die Gewürzmischung für den klassischen Kürbiskuchen gedacht, findet dort aber inzwischen Eingang in alle möglichen Rezepte und Lebensmittel. So findet man zum Beispiel an fast jeder Ecke den berühmt berüchtigten Pumpkin Spice Latte Macchiato.

In Deutschland gibt es das Gewürz selten zu kaufen, aber du kannst es dir ganz einfach selbst aus Zimt, Piment, Muskat, Ingwer und Nelken zusammenmischen. Weiter unten erkläre ich dir wie. Zusammen mit Kürbispüree habe ich so den Plätzchenteig verfeinert. Kurkuma kitzelt die gelbe Farbe noch etwas heraus. Die Plätzchen schmecken super weihnachtlich. Ihr könnt sie gern noch wie ich mit Schokolade verzieren, so essen oder kreativ werden.

Live Like A Yogi-Adventskalender Türchen 5 Rezept Pumpkin Spice Plätzchen vegan (2)

Pumpkin Spice Plätzchen

Vorbereitungszeit 35 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 2 Bleche (ca. 30-40 Plätzchen)

Zutaten

Teig

  • 200 g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 65 g Birkenzucker (Xylit)
  • 50 g Alsan (weich)
  • 80 g Hokkaidokürbis
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 - 11/2 TL Pumpkin Spice

Pumpkin Spice

  • 3 EL Zimt
  • 2 TL Ingwer (gemahlen)
  • 2 TL Muskat
  • 1 1/2 TL Piment (gemahlen)
  • 1 TL Nelken (gemahlen)

Glasur

  • 50 g (vegane) Zartbutterschokolade (optional)

Anleitungen

  1. Den Kürbis in Stücke schneiden und für circa zehn Minuten weich kochen. Anschließend zu Mus zerdrücken und abkühlen lassen.

  2. In der Zwischenzeit alle Gewürze für das Pumpkin Spice vermischen.

  3. Nun die weiche Butter mit dem Rührgerät kurz schaumig schlagen.

  4. Dann das Kürbispüree dazugeben und mit der Butter zusammen erneut aufschlagen. Währenddessen den Zucker nach und nach einrieseln.

  5. Nun Pumpkin Spice, Salz und den Abrieb einer halben Zitrone dazugeben (Achtung! nur das Gelbe der Zitrone reiben, das Weiße enthält viele Bitterstoffe).

  6. Das Mehl sieben und dazugeben.

  7. Den Teig nun rasch kneten, zu einer Teigkugel formen und für eine Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank geben.

  8. Nach einer Stunde Ruhezeit den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze oder 180°C Umluft vorheizen.

  9. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen.

    Tipp: Immer nur einen Teil des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen. Wenn er zu warm wird, lässt er sich schlechter verarbeiten. Um Mehl zu sparen, kann der Teig auch zwischen zwei Backpapieren ausgerollt werden.

  10. Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  11. Die Plätzchen für 7 bis 10 Minuten backen (je nach Ofen).

  12. Anschließend kannst du optional noch die Schokolade im Wasserbad schmelzen und deine Pumpkin Spice Plätzchen damit verzieren.

Wenn ihr eure Plätzchen gern mit ausgefallenen Plätzchen-Ausstechformen herstellen wollt, schaut mal bei Türchen 2 vorbei. Dort gibt es noch bis zum 8. Dezember ein Set Ausstechformen in Yoga-Optik zu gewinnen.

Ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Antworten